Die Chronik

Chronik der Jugendfeuerwehr Lehesterdeich

Anfang der 80er Jahre zeigten Jugendliche vom Lehesterdeich Interesse an den Übungen der aktiven Feuerwehr. Mit selbstgebauten Handwagen und Gartenschläuchen übten sie mit.

1983 - 1985

Daraufhin stellte der damalige stellv. Wehrführer Werner Früchtnicht auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr den Antrag, eine Jugendfeuerwehr zu gründen. Ein elfköpfiges Team aus Freiwilligen wurde rasch gefunden die den Auftrag bekamen, die Möglichkeiten einer Jugendfeuerwehr auszuarbeiten. Diese Männer gründeten am 06.06.1983 dann aus haftpflicht- und unfallversicherungstechnischen Gründen einen Förderverein Jugendfeuerwehr mit einer Jugendgruppe.

Nachdem man sich bei den Jugendfeuerwehren im Landkreis Osterholz informiert  und ausgebildet hatte, wurden die ersten 12 Jugendlichen aufgenommen und auf Vereinskosten eingekleidet. Im Dezember 1983 wurde mit einer Weihnachtsfeier die Jugendarbeit unter Leitung des Initiators und zwei weiteren Kameraden aufgenommen.

1986 - 1990

In den ersten Jahren nahm die Jugendgruppe besonders häufig an den Veranstaltungen im Landkreis Osterholz teil, da es nur eine weitere Jugendgruppe einer Freiwilligen Feuerwehr in Bremen gab. Aus diesem Grund stellte man den Antrag zur Gründung einer offiziellen Jugendfeuerwehr in Bremen. Dieses führte 1986 zur Gründung der Jugendfeuerwehr Bremen mit damals 3 Jugendfeuerwehren.

Im selben Jahr gab Werner Früchtnicht sein Amt als Jugendwart an Günter Gloede weiter, der bis dato als Stellvertreter fungierte. Herbert Bremermann und Heiko Lürßen unterstützten nun als Stellvertretende Jugendwarte.

1991 - 1997

Im Jahre 1991 verabschiedete sich Günter Gloede von der offiziellen Jugendarbeit und gab  sein Amt an Herbert Bremermann weiter. Bis zum heutigen Tage sind Werner Früchtnicht und Günter Gloede noch immer der Jugendfeuerwehr vom Lehesterdeich treu verbunden und stehen uns immer mit Rat und Tat zur Seite.

1998 - 2002

Zum Jahreswechsel 1997/1998 haben der Jugendfeuerwehrwart Herbert Bremermann und der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Heiko Lürßen ihr Amt zur Verfügung gestellt.  Die Position des JFW wurde an Markus Stein und die des stellvertretenden JFW an Thorsten von Thaden übergeben. Im gleichen Jahr konnte das 15-jährige Bestehen  unserer Jugendgruppe mit einer Stadtteilrally sowie einem Tag der offenen Tür der gesamten Einsatzabteilung am Schulzentrum Bergiusstraße begangen werden.

 

2003 - 2007

Im Jahre 2003 übernahm Michael Thiele das Amt des stellvertretenden Jugendwartes von Thorsten von Thaden.

Der Dienstbetrieb konnte aufgrund eines wachsenden Betreuerteams auf einen wöchentlichen Rhythmus erweitert werden. Desweiteren wurde die Übernachtung aller Jugendlichen an einem Wochenende im Gerätehaus, verbunden mit verschiedenen Aktivitäten, ein fester Bestandteil im Dienstplan. Aber auch im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit  sind Termine dazu gekommen, wie zum Beispiel die Teilnahme an verschieden Kinder- und Straßenfesten und der Besuch von Schulklassen bei uns im Feuerwehrhaus. Stetig konnte das Programm für die Jugendlichen erweitert werden.

2008 - 2009

So war es möglich, einen Tag auf einer Wache der Berufsfeuerwehr mitzuerleben, einen Zivilschutzbunker zu besichtigen und die Sofortmaßnahmen am Unfallort erläutert zu bekommen.

Das Jahr 2008 ist mit dem Wochenendzeltlager zum 25 Jährigen Jubiläum in die Geschichte der Jugendfeuerwehr eingegangen.

Zum Jahresende 2008 gab Markus Stein das Amt des Jugendwartes an Michael Thiele weiter. Marco Büttner nahm den Posten des stellvertretenden Jugendwartes ein.

2010 - 2013

Im Jahr 2013 gab Michael Thiele sein Amt als Jugendwart an Marco Büttner weiter. Unterstützung bekam er von Hajo Dressler als sein Stellvertreter.  

Bis heute leistet die Jugendfeuerwehr Lehesterdeich einen wertvollen Beitrag zur Jugendarbeit im Stadtteil und darüber hinaus.